Fromagerie de
Marsens-Vuippens

Marc-Henri Horner
1633 Marsens
Tél: 026 915 28 42

 

Marc-Henri Horner, Käsermeister

Im Jahr 1983 begann ich meine Käserlehre in der Käserei Villaz-st-Pierre, bei Etienne Ayer, meinem Onkel, der nach 52 jähriger Karriere sein letztes Berufsjahr in Angriff nahm. Die theoretischen Grundkenntnisse erlernte ich in der Berufsschule von Grangeneuve. Nach dieser 3 jährige Periode der Berufsausbildung begann ich meine 4 Gesellenjahre in den Käsereien Nods (Bernerjura) sowie in der Käserei Rossens. Nach erfolgreichem Abschluss der Meisterausbildung übernahm ich als junger, selbständiger Unternehmer die Käserei Vuippens und einige Jahre später die Käserei Marsens. Die 2 Einheiten wurden in eine Einheit im Dorf Marsens zusammengelegt.

 

Neu-Erfindung

 In der alten Dorfkäserei entdeckte ich die alten Photographien, die meine beruflichen Ansichten total änderten. Das Bild, aufgenommen auf dem Markt Bulle, zeigt einen mir unbekannten Käse. Berufliche Neugierden verbunden mit jugendlichem Unternehmertum erweckten mein Interesse für dieses Produkt. Um welche Art von Käse handelt es sich? Ein in die Jahre gekommener Käser gab mir dahingehend Aufschluss.

 

«Es ist dies der althergebrachte Vacherin. Vor der Industrialisierung, vor der Pasteurisation der Milch».

  

Durch, wie üblich, Zufall entdeckte ich in jener Zeit ein altes Fachbuch vom 19ten Jahrhundert über die Herstellung von Käse. Darin sind die alten Produktionsmethoden für den Freiburger Vacherin beschrieben. Die Fabrikation nach alter Rezepture wurde in der Käserei Vuippens wieder eingeführt. Ein voller Erfolg für meine Fabrikation: Reifung der Käselaibe in den Kellern aus Sandstein der Käserei Vuippens, reifte dieser Käse heran, mit dem Aussehen von damals, seinem Geschmack und seiner Textur. Unter seiner dunklen, geschrumpften Rinde, reift ein Käse mit einem weichem, cremigem Teig und einem leichten säuerlichem Aroma. Ein einzigartiger Freiburger Vacherin wurde wiedergeboren.

 

Die Erfolgsgeschichte ist eindeutig; von 40 Stück pro Monat ist die Fabrikation auf 500 Stück angewachsen.